Zeitungsberichte zum Festkommers am Samstag den 5. Mai 2007

Die Tanuszeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 8. Mai 2007

Dreifach-Jubiläum im „Willidorf“

   Von Sybille Harth

Wilhelmsdorf. Es sind gleich drei Dinge auf einmal, die der Usinger Stadtteil in diesem  Jahr zu feiern hat: 75 Jahre gibt es die Freiwillige Feuerwehr, 100 Jahre besteht die Bahnverbindung und gar 300 Jahre ist es her, dass Fürst Wilhelm Heinrich, Sohn des Fürsten Walrad, sich anschickte, 400 Morgen Land, von ihm selbst als Sommerfrische genutzt, ansonsten verpachtet, an ausgesuchte Familien zu verteilen. Dies geschah am 26. Mai 1707 und war die Geburtsstunde von Wilhelmsdorf. Und so hatte die Dorfgemeinschaft zum Festkommers eingeladen. 
 
 
 

Drei Wochenenden lang wird in Wilhelmsdorf gefeiert

Wilhelmsdorf. Mit einem dreitägigen Festwochenende, beginnend mit dem Christi Himmelfahrtstag am Donnerstag, 17. Mai, wird es so richtig rund gehen.
 
 
 
 

Auch der Usinger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 8.5.2007

In Wilhelmsdorf gibt es gleich drei dinge auf einmal zu feiern

75 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 100 Jahre Bahnanschluss und 300 Jahre Dorfgründung

 
Wilhelmsdorf. (cju).Die englische Konigin weilt zurzeit in den Vereinigten Staaten und die Zaren von Russland sind nicht mehr so omnipräsent wie einst. Doch hätte man Vertreter dieser Adelshäuser mit Fug und Recht zum Festkommers ins Dorfgemeinschaftshaus von Wilhelmsdorf einladen können. Grund: Die Verzweigungen des Usinger Adelsgeschlechts des Fürsten Walrad reichen bis in den heutigen Hochadel hinein.